Modulare Nachtsichttechnik - aus 2 mach 1

Die IEA Binobrücke wurde in enger Zusammenarbeit mit Spezialkräften von Polizei und Militär entwickelt. Durch die einfache Handhabung und den modularen Aufbau ist sie sehr beliebt und bei einer Vielzahl von Spezialeinheiten im Einsatz.

Die Brücke erlaubt es, zwei monokulare NT940/Mini14 in Sekundenschnelle und ohne Einsatz von Werkzeug, in ein binokulares Systems zu verwandeln. Dies ermöglicht dem Nutzer eine 3-dimensionale Wahrnehmung. Das "Binocular-Rotating-System" erlaubt das hochschwenken der einzelnen oder beider Monokulare für freie Sicht.

Durch die einstellbaren Anschläge ist ein Zurückklappen der einzelnen Kanäle wiederholgenau und der Nutzer muss nicht korrigieren.  

Wenn die gesamte Brille hochgeklappt ist, können die einzelnen Monokulare nah am Helm angelegt werden. Dadurch verringert sich die Silhouette und die Hebelwirkung am Helm wird massiv reduziert. 

Durch das ausgeklügelte Befestigungssystem können die Monokulare schnell und absolut spielfrei an der Brücke montiert werden. Zur Befestigung der Brücke am Gelenk (z.B. Wilcox, Cadex oder Norotos)  stehen die gängigsten Varianten wie Bajonett oder jetzt neu als Dovetail zur Verfügung. Das modulare System erlaubt dem Nutzer einen späteres Austauschen der Aufnahme durch entsprechende Umrüstkits. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.