Das neue PFN640+ in Kombination mit dem Steiner S332

Das neue PFN640+ in Kombination mit dem Steiner S332

 Leider ist es oft nicht möglich, ein jagdliches Vorsatzgerät direkt mit der Waffe zu verbinden. 

Eine Montage auf das Objektiv des Zielfernrohres ist somit meist unumgänglich. 

Unser PFN640+ hingegen lässt sich auch auf engstem Raum, zusammen mit einem Steiner S332 auf jede Picatinnyschiene mit einer Mindestlänge von 145mm montieren (z.B. Remington 700).

Wählt man die vom Hersteller markierte Position des Okulars (Bild …), ist gewährleistet, dass es zu keiner Treffpunktverlagerung kommt.

Durch die einstellbaren Klemmhebel (Bild…) der neuen IEA Montage für das PFN, lässt sich das Vorsatzgerät mit einem Handgriff wiederholgenau auf- und absetzen. 

Ein zusätzliches Okular zur handgehaltenen Beobachtung ist beim PFN nicht nötig. 

Es lässt sich per Knopfdruck einfach umschalten und somit problemlos zum Beobachten verwenden. 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.